Montag, 28. September 2020, 19:00 Uhr,
Orgelkonzert IV: Faszination Orgelmusik
SEPTEMBERWIND - Internationale Orgelwochen in der Marktkirche
J.S.Bach: Fantasie G-Dur
Franz Liszt: Weinen, Klagen, Sorgen, Zagen
Ottorino Respighi: Präludium a-Moll auf den Bach-Choral "Ich hab mein Sach Gott heimgestellt"
Artur Kapp: Grave
Arvo Pärt: Fratres
Frank Martin: Agnus Dei
Dom Paul Benoit: Le bon Pasteur
Luigi Tagliavini: Passacaglia über ein Thema von Hindemith

Enrico Presti, geboren 1970, erhielt ein Orgeldiplom bei Prof. Wladimir Matesic in Bologna (Italien). Er erhielt einen Abschluss in Informatik mit Erwähnung an der Fakultät für Mathematik der Universität von Bologna. Er besuchte Meisterkurse bei Marju Riisikamp, Olivier Latry, Peter Planyavsky und Hans-Ola Ericsson. Er gab mehrere Konzerte in Italien und im Ausland: Luxemburg, Schweiz, Färöer (Summartónar Festival, Veranstaltung vom Italienischen Kulturinstitut in Kopenhagen koordiniert), Baltische Staaten, Großbritannien (Oxford Queen's College ...), Frankreich (St. Augustin, Val-de-Grace und La Trinité in Paris ...), Österreich, Skandinavien, Russland (St. Petersburg), Tschechische Republik, Rumänien, Dänemark, Deutschland, Republik Abchasien und Weißrussland. Von 1996 bis 1999 war er Geschäftsführer der internationalen Konzertreihe Organi Antichi, un patrimonio da ascoltarevon Bologna; Von 2002 bis 2007 war er künstlerischer Leiter der internationalen Konzertreihe Musica Coelestis und von 2003 bis 2005 Co-Künstlerischer Leiter der Konzertreihe Al centro la musica. Derzeit ist es an der Fakultät für Briefe und Philosophie der Universität Bologna eingeschrieben.
Anmeldeformular



An der Kleuker-Orgel: Enrico Presti (Italien)


Freitag, 2. Oktober 2020, 18:00 Uhr, Marktkirche
Nocturno
Lange Kulturnacht in der Marktkirche
Musik und Malerei, Akrobatik und Lesung, Tanz und Pantomime: Mit einer „Nocturno“ genannten Veranstaltung macht die Marktkirchengemeinde im Herbst ein weiteres Mal deutlich, dass bei ihr Kultur „zu Hause“ ist. Die Idee zum „Nocturno“ hat der Kulturausschuss der Gemeinde entwickelt. Ihm schwebte eine mehrstündige Kulturnacht“ im Gotteshaus vor. Ähnliche Veranstaltungen hatten in der Vergangenheit stets eine hervorragende Resonanz erlebt. Die ersten Planungen begannen bereits im Frühjahr 2019, mittlerweile steht das Programm, das Besucher am Freitag, 2. Oktober, ab 18 Uhr verzaubern soll, fest. Alles natürlich unter der Voraussetzung, dass es keine weiteren Einschränkungen durch ein erneutes Aufflackern des Corona-Virus gibt. Unter den Künstlern, die bis nach Mitternacht auftreten werden, sind unter anderen die Lästermimen, Klavier-Kabarettist Holger Mantey, die verschiedene Künste vereinende Gruppe Konflow und der Folksänger Ben Sands. Ausführlichere Informationen zum „Nocturno“ gibt es in Kürze.
Die Lästermimen
Holger Mantey (Klavier): Von Bach bis Bonanza
Sandra Hundelshausen: Musik - Tanz - Malerei
SING ON - Gospelchor Neuwied
Fantasy Globe mit Terisa Martin (Circle immotion)
Ben Sands: Irish Folk
Foronics


Sonntag, 1. November 2020, 17:00 Uhr, Marktkirche
VERSCHOBEN auf 14.11.2021: Dvorák: REQUIEM
Das Requiem op. 89 von Antonín Dvorák ist ein abendfüllendes Werk für großen Chor, vier Gesangssolisten und ein Orchester in großer romantischer Besetzung.

Aufgrund seines Umfangs ist das Requiem nicht für die Messe, sondern für den Konzertsaal bestimmt. Dvo?ák untergliederte für sein Requiem den Text der Totenmesse in 13 Teile. Für die Vertonung benutzt er verschiedenste Klangfarben, wodurch sich das Werk zwischen meditativer Stille und religiöser Ekstase bewegt.


Marina Unruh - Sopran
Silke Hartstang - Alt
Thomas Heyer - Tenor
Thomas Herberich - Bass
Neuwieder Konzertchor
Schöneck-Ensemble
Leitung: KMD Thomas Schmidt


Freitag, 6. November 2020, 19:00 Uhr,
Oper - Rette sich, wer kann!
Hier R(h)ein! Freitagskonzert im Gemeindehaus an der Marktkirche
Die schönsten und bekanntesten Arien aus Oper und Operette mit Simone Garnier (Mezzosopran), am Flügel und Moderation: Norbert Henß

Offenbach: Barcarole
Bizet: Arie der Carmen
Strauss: Ich lade gerne mir Gäste ein
u.a.


Simone Garnier - Mezzosopran, Norbert Henß -Klavier und Moderation


Freitag, 11. Dezember 2020, 19:30 Uhr, Marktkirche
... denn einzig Musik hält mit der Trauer Schritt!
Benefizkonzert zum Gedenken an Herbert Kutscher
Zu Gunsten des Fördervereins für Kirchenmusik an der Marktkirche Neuwied e.V. und des Kirchbauvereins Oberbieber


Männerensemble Unerhört; Leitung: Wolfgang Kemp
Verbindende Texte: K.D. Boden
KMD Thomas Schmidt - Klavier, Orgel


Freitag, 5. Februar 2021, 19:00 Uhr,
Keltische Harfe und Gesang
Hier R(h)ein! Freitagskonzert in der Marktkirche
Nadia Birkenstock - Keltische Harfe und Gesang


Freitag, 5. März 2021, 19:00 Uhr,
Liederabend
Hier R(h)ein! Freitagskonzert im Gemeindehaus an der Marktkirche
Silke Hartstang - Mezzo-Sopran, Karl Heinz Lindemann - Klavier


Freitag, 9. April 2021, 19:00 Uhr,
Klavierkonzert Martin Stadtfeld
Hier R(h)ein! Freitagskonzert im Gemeindehaus an der Marktkirche
Albeniz: Sieben Etüden, op.65
Schumann: Kinderszenen
Debussy: Zwei Arabesken
Ravel: Pavane
Chopin: Etüde, Polonaise, Mazurka.
Martin Stadtfeld - Klavier


Freitag, 7. Mai 2021, 19:00 Uhr, Marktkirche
Michael Raeder - Songpoet
Hier R(h)ein! Freitagskonzert in der Marktkirche
Lieder, die von der Liebe erzählen - mit Gesang und akustischer Gitarre spannt sich ein Bogen von Led Zeppelin und Hildegard Knef u¨ber Eigenkompositionen bis hin zu Jacques Brel und Paolo Conte. Begleitet mit Geschichten und Anekdoten, die den Zuho¨rer mitnehmen und in den Bann ziehen. Eine stimmungsvolle Reise - romantisch, heiter, besinnlich, charmant.
Michael Raeder - Gesang, Gitarre


Freitag, 4. Juni 2021, 19:00 Uhr, Gemeindehaus
Pipes & Reeds
Hier R(h)ein! Freitagskonzert im Gemeindehaus an der Marktkirche
Lieder und Tänze mit Pfeifen und Zungen

Pfeifen und Zungen, wie sie in der Kirchenorgel zusammen erklingen, treffen in diesem Ensemble als bunt gemischtes Instrumentarium zusammen:

PORTATIV – eine kleine Pfeifenorgel des Mittelalters, die mit der rechten Hand gespielt wird, während die linke Hand den Blasebalg bedient.

HÜMMELCHEN und DUDAY - zwei leise Dudelsäcke der Renaissance, die schon Michael Praetorius in seinem Werk erwähnt.

INDISCHES HARMONIUM – die Bedienung dieses Instruments, das in Indien aus dem europäischen Harmonium entstand, entspricht dem Portativ, der Ton wird hier aber nicht durch Pfeifen sondern mit durchschlagenden Zungen erzeugt.

ENGLISH CONCERTINA – eine kleine chromatische Concertina, deren Töne ebenfalls aus durchschlagende Zungen entstehen.

Mit diesen Instrumenten und zwei Gesangsstimmen erzeugen Ulrike und Claus von Weiß, ein aus zahlreichen Ensembles (Morris Open, Trutz Nachtigall, Planxties & Airs)
bekanntes Musikerpaar, eine eigenwillige, archaisch anmutende und zugleich neue Musik, die auf Stücken des Mittelalters, der Renaissance, traditioneller Musik
und zahlreichen Eigenkompositionen basierend die Zuhörer berührt, fasziniert und unterhält.


Ulrike von Weiß – Gesang, Portativ, Indisches Harmonium
Claus von Weiß – Gesang, Dudelsäcke, English Concertina


Freitag, 2. Juli 2021, 19:00 Uhr, Marktkirche
Akkordeonkonzert
Hier R(h)ein! Freitagskonzert in der Marktkirche
Alexander Bychkov - Akkordeon


Freitag, 3. September 2021, 19:00 Uhr, Gemeindehaus an der Marktkirche
cello & guitar
Hier R(h)ein! Freitagskonzert im Gemeindehaus an der Marktkirche
Gunther Tiedemann - Violoncello, David Plate - Gitarre


Montag, 6. September 2021, 19:00 Uhr, Marktkirche
Orgelkonzert I: Agnieszka Kosmecka
SEPTEMBERWIND - Internationale Orgelwochen in der Marktkirche
An der Kleuker-Orgel: Agnieszka Kosmecka (Polen)


Montag, 13. September 2021, 19:00 Uhr, Marktkirche
Orgelkonzert II: Thomas Schmidt
Septemberwind - Internationale Orgelwochen an der Marktkirche
KMD Thomas Schmidt - Orgel


Montag, 20. September 2021, 19:00 Uhr, Marktkirche
Orgelkonzert III: Michal Markuszewski
Septemberwind - Internationale Orgelwochen an der Marktkirche
Michal Markuszewski - Orgel


Montag, 27. September 2021, 19:00 Uhr,
Orgelkonzert IV: Ennio Cominetti
SEPTEMBERWIND - Internationale Orgelwochen in der Marktkirche
An der Kleuker-Orgel: Ennio Cominetti (Italien)


Freitag, 1. Oktober 2021, 19:00 Uhr, Gemeindehaus an der Marktkirche
Friedrich & Wiesenhütter
Hier R(h)ein! Freitagskonzert im Gemeindehaus an der Marktkirche
Friedrich & Wiesenhütter, dass sind die Alltagspoeten aus Berlin.

Friedrich & Wiesenhütter nehmen bei Ihren Konzerten den Zuhörer mit auf eine Reise zwischen Melancholie und Sarkasmus um die Widrigkeiten des Lebens mit Seitenblick und Augenzwinkern zu betrachten.

Matthias Wiesenhütter und Dirk Friedrich lernten sich 2012 bei Studioaufnahmen kennen und touren seitdem als „Friedrich & Wiesenhütter“ mit ca.90 Konzerten im Jahr durch die Republik.
Matthias Wiesenhütter und Dirk Friedrich - Gesang und Gitarren


Freitag, 5. November 2021, 19:00 Uhr,
Vom Klang des Lebens
Hier R(h)ein! Freitagskonzert im Gemeindehaus an der Marktkirche
Stephanie Troscheidt - Klavier


Freitag, 4. Februar 2022, 19:00 Uhr, Gemeindehaus an der Marktkirche
Deutsches Saxophon-Ensemble
Hier R(h)ein! Freitagskonzert im Gemeindehaus an der Marktkirche
Junko Straumer - Sopransaxophon, Monika Leufgen - Altsaxophon,
Greta Schaller - Tenorsaxophon, Katharina Stashik - Baritonsaxophon


Freitag, 4. März 2022, 19:00 Uhr, Gemeindehaus
Festliche Musik mit dem Ensemble Triptychon
Hier R(h)ein! Freitagskonzert im Gemeindehaus an der Marktkirche


Björn Colditz - Trompete
Simon Gößling - Posaune
Thomas Höpp – Klavier
Eintritt frei, Kollekte am Ausgang.

Freitag, 1. April 2022, 19:00 Uhr, Gemeindehaus an der Marktkirche
Andy Gillman und die Forsonics
Hier R(h)ein! Freitagskonzert im Gemeindehaus an der Marktkirche
FORSONICS gelingt es mit ihrem Klang, ihren Tönen und Improvisationen etwas sehr Menschliches, Persönliches anzustoßen, ohne dabei aufdringlich zu werden. Ihre Musik lässt Bilder entstehen voller Größe, Nähe und Tiefe. Kontemplative Momente treffen auf explosive Arrangements und kammermusikalische Raffinesse. FORSONICS sind die Lyriker unter den deutschen Jazzern.

Immer mit einem Augenzwinkern und einer Spur Sentimentalität und Pathos trotzen sie allen Jazzpolizeilichen Maßnahmen und setzen letztendlich auf das Gefühl. Tun sie das bewusst oder erwächst das aus ihren Persönlichkeiten? Egal, es gibt dem Zuhörer die kostbare Chance innezuhalten und sich selbst zu spüren. Und das ohne jede Form von Wort und Text. Diese Musik ist scheinbar ohne Eile. Man kann man sich ihr Gedankenverloren hingeben. Sie ist einfach zeitlos schön…
Chris Fischer - Trompete und Flügelhorn, Carsten Stüwe - Orgel und Keyboards, Bert Fastenrath - Gitarre, Andy Gillmann - Schlagzeug


Freitag, 6. Mai 2022, 19:00 Uhr, Gemeindehaus an der Marktkirche
Gitarrenkonzert mit Roger Tristao Adao
Hier R(h)ein! Freitagskonzert im Gemeindehaus an der Marktkirche
Roger Tristao Adao


Freitag, 3. Juni 2022, 19:00 Uhr,
Flöte und Harfe
Hier R(h)ein! Freitagskonzert in der Marktkirche
Beate Bareis – Föte
Agnieszka Gralak – Harfe



Freitag, 1. Juli 2022, 19:00 Uhr,
L'armonia del Belcanto
Hier R(h)ein! Freitagskonzert in der Marktkirche
Heidemarie Röttig - Sopran
Angela Metzger - Orgel


Montag, 5. September 2022, 19:00 Uhr,
Orgelkonzert I mit Francisco Amaya
SEPTEMBERWIND - Internationale Orgelwochen in der Marktkirche


Montag, 12. September 2022, 19:00 Uhr,
Orgelkonzert II mit František Vanícek
SEPTEMBERWIND - Internationale Orgelwochen in der Marktkirche


Montag, 19. September 2022, 19:00 Uhr,
Orgelkonzert III mit einem Preisträger der Internaitopnalen Orgelwoche Nürnberg
SEPTEMBERWIND - Internationale Orgelwochen in der Marktkirche


Montag, 26. September 2022, 19:00 Uhr,
Orgelkonzert IV mit Paolo Oreni
SEPTEMBERWIND - Internationale Orgelwochen in der Marktkirche


Freitag, 4. November 2022, 19:00 Uhr, Marktkirche
MEHRALSWIR
Hier R(h)ein! Freitagskonzert in der Marktkirche
Matthias Ehrig (Gitarre) und Andreas Uhlmann (Posaune) sind „Mehr als Wir“, und der Name ist Programm: Mit bassverstärkter Gitarre, Posaune, Flügelhorn, Glockenspiel, Stompbox und Loopstations überraschen die instrumentalen Kompositionen der beiden Leipziger durch eine erstaunlich dreidimensionale Klangvielfalt. Und so darf man sich beim Hören verwundert die Ohren reiben, dass hinter diesem vollen Bandsound nur zwei Musiker stecken. Als ehemalige kreative Partner und Masterminds von Bands wie Interloop, Red5, ULMAN und Cinnamon haben sich die beiden erfahrenen Instrumentalisten mit „Mehr als Wir“ erneut zusammengefunden, um ihre musikalische Synergie doppelt auszuspielen.

Die ausgereiften und eingängigen Songs spielen mit Einflüssen aus Jazz, Pop und Folk. Ein Soundtrack für das Leben in all seinen Facetten.



Andreas Uhlmann – Posaune und Flügelhorn
Matthias Ehrig - Gitarren


Freitag, 3. Februar 2023, 19:00 Uhr,
Gitarrenkonzert Wolfgang Meyer
Hier R(h)ein! Freitagskonzert im Gemeindehaus an der Marktkirche Neuwied


Freitag, 3. März 2023, 19:00 Uhr, Gemeindehaus
Konzert für Flöte und Klavier
Hier R(h)ein! Freitagskonzert im Gemeindehaus an der Marktkirche
Viktória Nyulász - Flöte
András Orbán - Klavier


Freitag, 14. April 2023, 19:00 Uhr, Gemeindehaus
Duo Levante
Hier R(h)ein! Freitagskonzert im Gemeindehaus an der Marktkirche
Luis Andrade – Violoncello
Constantin Notten - Klavier


Freitag, 5. Mai 2023, 19:00 Uhr,
Blockflöte und Orgel
Hier R(h)ein! Freitagskonzert in der Marktkirche



KMD Sigrid Wagner-Schluckebier - Blockflöten
Dr. Helfried Waleczek - Orgel


Freitag, 2. Juni 2023, 19:00 Uhr,
Elena Gaponenko spielt Violoncello und Klavier
Hier R(h)ein! Freitagskonzert im Gemeindehaus an der Marktkirche
Werke Violoncello solo und Klavier solo - gespielt von Elena Gaponenko.

Das seltene Doppeltalent von Pianistin und Cellistin Elena Gaponenko hat sich schon sehr früh geäußert: sie begann im Alter von 4 Jahren zwei Instrumente zu spielen. Mit 9 Jahren trat sie zum ersten Mal als Solistin mit Orchester auf.

Sie ist an beiden Instrumenten Preisträgerin und Diplomandin internationaler Wettbewerbe. In den letzten 20 Jahren konzertierte sie als Solistin und als Kammermusikerin bei vielen international
angesehenen Festivals, Konzertreihen und in renommierten Sälen, u.a. in Russland, Litauen, Deutschland, Österreich, England, Niederlande, Belgien, Frankreich, Spanien und Italien, darunter auch im Schloss Mirabell in Salzburg, im Palais Wittgenstein in Düsseldorf oder im Tschaikowski Saal in Moskau.

2015 erschien ihre im Leipziger Gewandhaus vom Label Genuin aufgenommene CD "Duo for one" mit solistischen und kammermusikalischen Werken, auf der Elena Gaponenko beide Instrumente gleichzeitig spielt. 2017 ihre Doppel-CD "Opus 8" beim Label Ohems Classics.
Elena Gaponenko - Violoncello und Klavier


Freitag, 7. Juli 2023, 19:00 Uhr, Marktkirche
Vicente Patíz
Hier R(h)ein! Freitagskonzert in der Marktkirche
Er steht allein auf der Bühne und entfacht ein orchestrales Feuerwerk. Patíz muss man gesehen haben. Die Konzerte des Multiinstrumentalisten, Gitarristen und Entertainers Vicente Patíz sind atemberaubende Performance, Balsam für die Seele und herzerfrischendes Kopfkino. In seiner Musik verschmelzen die Klänge zuu einem atemberaubenden Mix aus Melodie und Lebensfreude. Vicente Patiz schafft mit Gitarren, Didgeridoo, Perkussion und einer eigens für Ihn entwickelten 42-saitigen Harfengitarre eine unerschöpfliche Bandbreite an Klangwelten


Vicente Patíz - Gitarren
Eintritt frei. Kollekte am Ausgang

Freitag, 1. September 2023, 19:00 Uhr,
SACRALISSIMO - Die goldenen Stimmen aus Bulgarien
Hier R(h)ein! Freitagskonzert in der Marktkirche


Montag, 4. September 2023, 19:00 Uhr, Marktkirche
Orgelkonzert I: Orgel und Saxophon
SEPTEMBERWIND - Orgelwochen an der Marktkirche
Ricardo Angel-Peters (Saxophon), Thomas Schmidt (Orgel)


Montag, 11. September 2023, 19:00 Uhr, Marktkirche
Orgelkonzert II mit einem Preisträger der Internationalen Orgelwoche Nürnberg
SEPTEMBERWIND - Orgelwochen an der Marktkirche


Montag, 18. September 2023, 19:00 Uhr, Marktkirche
Orgelkonzert III mit Paul Rosoman (Neuseeland)
SEPTEMBERWIND - Orgelwochen an der Marktkirche


An der Kleuker-Orgel: Paul Rosoman (Neuseeland)
Eintritt frei. Kollekte am Ausgang

Montag, 25. September 2023, 19:00 Uhr, Marktkirche
Orgelkonzert IV: Orgel und Saxophon
SEPTEMBERWIND - Orgelwochen an der Marktkirche
Cornelia Schünemann - Saxophon, Prof. István Ella - Orgel


Freitag, 6. Oktober 2023, 19:00 Uhr,
DUO LIBERT
Hier R(h)ein! Freitagskonzert im Gemeindehaus an der Marktkirche Neuwied


Freitag, 3. November 2023, 19:00 Uhr, Gemeindehaus an der Marktkirche
Klavierimprovisatinoen mit Stefan Heidtmann
Hier R(h)ein! Freitagskonzert im Gemeindehaus an der Marktkirche
Stefan Heidtmann - Klavier


Freitag, 2. Februar 2024, 19:00 Uhr, Marktkirche
Planxties & Airs
Hier R(h)ein! Freitagskonzert in der Marktkirche Neuwied
Musik für Orgel und Whistles.

Traditioneller Musik aus Irland mit ihrer tänzerischen Fröhlichkeit,
aber auch ihrer melancholischen Verträumtheit haben sich PLANXTIES & AIRS verschrieben, dazu kommen Stücke aus England, Schottland und eigene Melodien.

In der irischen Musik fest verankert sind die Whistle und ihre tiefe Variante, die Low Whistle, hier treffen sie nun auf die „Königin der Instrumente“, wie die Kirchenorgel gerne genannt wird.

Und im gemeinsamen fröhlichen Tanz wie auch der vereinten melancholischen Klage
erweist sich das ungewöhnliche Paar Orgel und Whistle als eine anscheinend im irischen Himmel geschlossene Verbindung: PLANXTIES & AIRS.


Ulrike von Weiß – Orgel
Claus von Weiß – Wsistles, Low Whistles


Freitag, 1. März 2024, 19:00 Uhr, Gemeindehaus an der Marktkirche
Klavierduo Korockin-Schönhage
Hier R(h)ein! Freitagskonzert im Gemeindehaus an der Marktkirche
Klaviermusik zu vier Händen


Tamara Korockin, Andreas Schönhage – Klavier


Freitag, 5. April 2024, 19:00 Uhr, Marktkirche
Konzert FRANK LIEBSCHER
Hier R(h)ein! Freitagskonzert in der Marktkirche Neuwied
Dr. Frank Liebscher - Saxophpn
https://www.frank-liebscher.de/


Freitag, 5. Juli 2024, 19:00 Uhr,
Acoustic Colours
Hier R(h)ein! Freitagskonzert in der Marktkirche Neuwied
Feuerwerk der Klänge mit Querflöten und Gitarre

Das Duo ACOUSTIC COLOURS spannt einen großen musikalischen Bogen. Leidenschaft steht bei den Musikern an erster Stelle. Ob Blues, Klassik oder Swing, die Künstler begeistern mit Ihrer Vielfalt immer wieder die Zuhörer.

Gitarre und Querflöte, diese Besetzung lässt verschämte Kammermusik befürchten. Die Power und Vitalität der Klangreisen von Griefingholt & Ruiba belehrt jedoch schnell eines Besseren. Besonders bei den bluesigeren Nummern, wo sich die versierten Instrumentalisten mehr Ecken und Kanten gönnen, zeigen sich zwei spannende Persönlichkeiten im Dialog. Griefingholt verleugnet nicht, wie gut er das Fingerpicking beherrscht, aber auch klassische Einflüsse werden hörbar. Ihre Bearbeitungen von z.B. Liedern Martin Luthers oder Paul Gerhardts geben den Titeln eine neue Aktualität . Die Besonderheit des Duos ist die überzeugende Einbindung unterschiedlichster musikalischer Stile in einem Programm.

„Die Musik des Duos ist wie ein erfrischender Cocktail“ urteilte das Kulturmagazin Scala von WDR 5 und kürte ihre CD „Acoustic Colours“ zur „CD der Woche“.

In der Marktkirche ist das Duo im Rahmen der Freitagskonzerte zum wiederholten Mal zu Gast. Der Eintritt ist frei.


Elsa Ruiba - Flöten
Stephan Griefingholt - Gitarre


Montag, 2. September 2024, 19:00 Uhr, Marktkirche
Orgelkonzert I mit einem Preisträger der Internationalen Orgelwoche Nürnberg
SEPTEMBERWIND - Orgelwochen an der Marktkirche


Freitag, 6. September 2024, 19:00 Uhr,
NEWA-Ensemble aus St. Petersburg
Hier R(h)ein! Freitagskonzert in der Marktkirche


Montag, 9. September 2024, 19:00 Uhr, Marktkirche
Orgelkonzert II mit Michael Mikolaschek
SEPTEMBERWIND - Orgelwochen an der Marktkirche


Montag, 16. September 2024, 19:00 Uhr, Marktkirche
Orgelkonzert III mit Thomas Schmidt
SEPTEMBERWIND - Orgelwochen an der Marktkirche


Montag, 23. September 2024, 19:00 Uhr, Marktkirche
Orgelkonzert IV mit Joachim Thoms
SEPTEMBERWIND - Orgelwochen an der Marktkirche
SAHARA
Joachim Thoms, Berlin


Freitag, 8. November 2024, 19:00 Uhr,
Klavierabend mit Artem Yasynsky
Hier R(h)ein! Freitagskonzert im Gemeindehaus an der Marktkirche


Artem Yasynsky - Klavier
https://www.artemyasynskyy.com/


Freitag, 7. Februar 2025, 19:00 Uhr, Marktkirche
Pipes & Reeds
Hier R(h)ein! Freitagskonzert in der Marktkirche Neuwied
Lieder und Tänze mit Pfeifen und Zungen

Pfeifen und Zungen, wie sie in der Kirchenorgel zusammen erklingen, treffen in diesem Ensemble als bunt gemischtes Instrumentarium zusammen:

PORTATIV – eine kleine Pfeifenorgel des Mittelalters, die mit der rechten Hand gespielt wird, während die linke Hand den Blasebalg bedient.

HÜMMELCHEN und DUDAY - zwei leise Dudelsäcke der Renaissance, die schon Michael Praetorius in seinem Werk erwähnt.

INDISCHES HARMONIUM – die Bedienung dieses Instruments, das in Indien aus dem europäischen Harmonium entstand, entspricht dem Portativ, der Ton wird hier aber nicht durch Pfeifen sondern mit durchschlagenden Zungen erzeugt.

ENGLISH CONCERTINA – eine kleine chromatische Concertina, deren Töne ebenfalls aus durchschlagende Zungen entstehen.

Mit diesen Instrumenten und zwei Gesangsstimmen erzeugen Ulrike und Claus von Weiß, ein aus zahlreichen Ensembles (Morris Open, Trutz Nachtigall, Planxties & Airs)
bekanntes Musikerpaar, eine eigenwillige, archaisch anmutende und zugleich neue Musik, die auf Stücken des Mittelalters, der Renaissance, traditioneller Musik
und zahlreichen Eigenkompositionen basierend die Zuhörer berührt, fasziniert und unterhält.


Ulrike von Weiß – Gesang, Portativ, Indisches Harmonium
Claus von Weiß – Gesang, Dudelsäcke, English Concertina


Freitag, 7. März 2025, 19:00 Uhr, Marktkirche
Malte Vief
Hier R(h)ein! Freitagskonzert in der Marktkirche Neuwied


Freitag, 4. April 2025, 19:00 Uhr, Gemeindehaus an der Marktkirche
Klavierabend mit Petra Gries
Hier R(h)ein! Freitagskonzert im Gemeindehaus an der Marktkirche Neuwied
Werke von Chopin, Händel, Mendelssohn, Beethoven, Bach, Scarlatti


Freitag, 2. Mai 2025, 19:00 Uhr, Marktkirche
Blockflöte und Cembalo
Hier R(h)ein! Freitagskonzert in der Marktkirche Neuwied
Werke aus Renaissance und Barock für Blockflöten und Basso continuo



Karin Schneider - Blockflöten
Thomas Schmidt - Cembalo, Orgel

Karin Schneider ist in Genf 1982 geboren. Im Alter von sechs Jahren fing sie ihre Studien von Blockflöte und Musiktheorie an der Musikschule in Fleurier und Couvet an. Sehr jung nahm sie an zahlreichen Wettbewerben teil und musizierte mit verschiedenen Ensembles und Orchestern. Sie studierte ebenfalls Generalbass, Orchestrierung und Oper. Nach der Erlangung ihres Konzertzeugnisses in Neuenburg und des pädagogischen Diploms an der Musikhochschule in Zürich, bildete sie sich auf dem Gebiet der Elektroakustik und Computermusik weiter.


Freitag, 6. Juni 2025, 19:00 Uhr, Marktkriche
Trio Festivo
Hier R(h)ein! Freitagskonzert in der Marktkirche Neuwied
Marion Kutscher und Michael Frangen, Trompete/Corno da caccia und Hans-André Stamm spielen Werke von Bach, Händel, Telemann, Stamm u. a.


Marion Kutscher - Trompete
Michael Frangen - Trompete
Hans-André Stamm - Orgel


Freitag, 4. Juli 2025, 19:00 Uhr, Marktkirche
Duo Bubachala
Hier R(h)ein! Freitagskonzert in der Marktkirche Neuwied
Das Duo Bubachala spielt ruhig meditative Musik, die ihre Grundlage in der nordindisch-klassischen Musik hat. Es spielt klassische und abgeänderte Ragas in Alap- und Jhor-Formen. Die Musik des Duos verbindet indische Skalen und Artikulation mit europäischem Melos.
Die Mitglieder von Bubachala haben mit namhaften indischen Musikern wie Sandip Bhattacharya, Ramesh Shotham, Sankar Chowdhury, Suman Sarkar und Udai Mazumdar gespielt.

Charles Davis ist einer der erfolgreichsten Jazzflötisten in Europa. Als Leiter der Weltmusikgruppe „Ensemble Chanchala“, des Ethno-Jazz-Trio „Charles Davis & Captured Moments“ und des Flötenquintetts „Four or more Flutes“ hat er auf zahlreichen Jazzfestivals in Deutschland gespielt und Rundfunkaufnahmen mit dem WDR, Bayern 2 und 4, ORB und Fernsehaufnahmen mit dem Saarländischen Rundfunk gemacht.

Buba Davis-Sproll spielt im Ensemble Bubachala die Tanpura, eine indische Langhalslaute, die den Grundton und den Boden für die indisch inspirierten Stücke bereitet.

Villa Sträuli Winterthur schreibt:
"Charles Davis und Buba Davis-Sproll interpretierten traditionelle indische Ragas auf eine moderne, durch den Jazz inspirierte Art. Mit der fast meditativen Ruhe, die sie mit ihrer Musik erzeugten, zogen sie die Zuhörerinnen und Zuhörer in ihren Bann. "


Charles Davis - Flöten, Altflöte, Bassflöte, Kontrabassflöte
Buba Davis-Sproll - Tanpuras


Montag, 1. September 2025, 19:00 Uhr, Marktkirche
Orgelkonzert I
SEPTEMBERWIND - Internationale Orgelwochen in der Marktkirche


An der Kleuker-Orgel: Kerstin Petersen (Hamburg)


Montag, 8. September 2025, 19:00 Uhr, Marktkirche
Orgelkonzert II
SEPTEMBERWIND - Internationale Orgelwochen in der Marktkirche
Johannes Lamprecht - Orgel


Montag, 15. September 2025, 19:00 Uhr, Marktkirche
Orgelkonzert III
SEPTEMBERWIND - Internationale Orgelwochen in der Marktkirche
KMD Thomas Schmidt - Orgel


Montag, 22. September 2025, 19:00 Uhr, Marktkirche
Orgelkonzert IV: ORGAN GOES CINEMA   Klassische Filmmusik auf der Orgel
SEPTEMBERWIND - Internationale Orgelwochen in der Marktkirche
ORGAN GOES CINEMA   Klassische Filmmusik auf der Orgel
2001 Odysee * Walkürenritt * Gladiator * Piraten der Karibik * O Fortuna
An der Kleuker-Orgel: Detlef Steffenhagen



An der Kleuker-Orgel: Detlef Steffenhagen


Freitag, 4. September 2026, 19:00 Uhr,
Saitenreise über Bach bis zur Gegenwart
Hier R(h)ein! Freitagskonzert in der Marktkirche Neuwied
Pressestimmen:
„Gitarrist Volker Luft lässt im Hinblick auf Klang- und Spieltechnik aufhorchen.“ Stuttgarter Zeitung
„Volker Luft´s Musik ist im weiten Feld zwischen Fingerstyle Guitar und Klassik sicher etwas Spezielles.“ Gitarre und Bass

„Volker Luft ist einer, der alles kann auf der Gitarre, ganz gleich ob nun Pop, Rock, Flamenco oder Bossa Nova…“ Stuttgarter Nachrichten
„Ein intensiver Hörgenuss ... Gitarren-Virtuose Volker Luft ließ den Reformator Martin Luther einen unfassbaren Abend lang lebendig werden.“ Schwarzwälder Bote
Volker Luft – Gitarre

Gitarrist und Kompositionspreisträger. Die zahlreichen Publikationen seiner Kompositionen, Gitarrenbearbeitungen, Lehrbücher und CDs sind bei den renommiertesten Verlagen weltweit erschienen und finden nationale und internationale Anerkennung. Neben der Mitwirkung an Theaterproduktionen, Fernseh- und Radioauftritte, sowie Studioproduktionen (Kammermusik, Musikhörspiele, Sologitarre, Flamenco und Blues) bilden Konzerte und Tourneen mit verschiedenen Ensembles und Soloauftritte ein wichtiger Schwerpunkt im künstlerischen Schaffen von Volker Luft.


Montag, 7. September 2026, 19:00 Uhr,
Orgelkonzert I mit David Jochim
SEPTEMBERWIND - Internationale Orgelwochen in der Marktkirche


An der Kleuker-Orgel: David Jochim


Montag, 14. September 2026, 19:00 Uhr,
Orgelkonzert II
SEPTEMBERWIND - Internationale Orgelwochen in der Marktkirche
An der Kleuker-Orgel: N.N.


Montag, 21. September 2026, 19:00 Uhr,
Orgelkonzert III
SEPTEMBERWIND - Internationale Orgelwochen in der Marktkirche
An der Kleuker-Orgel: N.N.


Montag, 28. September 2026, 19:00 Uhr,
Orgelkonzert IV mit einem Preisträger der Internationalen Orgelwoche Nürnberg
SEPTEMBERWIND - Internationale Orgelwochen in der Marktkirche